Katja Suding
Fortschrittsbeschleunigerin
Denken wir neu.

Über mich

Katja Suding bewegt Politik, schon als Bezirksabgeordnete oder FDP-Haushaltsexpertin. Nach sechs Jahren im Hamburger Rathaus ist sie nun im Bundestag.

Katja Suding wurde 1975 in Vechta geboren. Sie studierte Kommunikations- und Politikwissenschaft sowie Romanistik in Münster. In Hamburg arbeitete sie als Kommunikationsberaterin. 2006 trat sie in die FDP ein. Heute ist sie stellvertretende Bundesvorsitzende und Hamburger Landesvorsitzende. Die FDP zog mit ihr an der Spitze 2011 in die Bürgerschaft ein, 2017 in den Bundestag. Katja Suding ist stv. FDP-Fraktionsvorsitzende.

Portraitphoto

Neuigkeiten

Katja Suding besetzt als Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion wichtige Themen. Hier die neuesten:

Woher nimmt sich der Staat das Recht, Menschen mit Kinderwunsch die Chance auf eine Familie zu verwehren? Es darf nicht sein, dass der Zugang zu den Möglichkeiten der modernen Reproduktionsmedizin weiterhin abhängig ist von Familienstand oder Wohnort. Deutschland muss sich öffnen! Das ist mir ein persönliches Anliegen! KS

Reproduktionsmedizin: Deutschland verliert den Anschluss bei der künstlichen Befruchtung
Ihr Kinderwunsch treibt immer mehr Menschen in die Arme der Reproduktionsmedizin. Doch die Gesetzgebung hinkt hinterher – mit negativen Folg...
(handelsblatt.com)

Wo ist das Punktesystem nach dem Vorbild so vieler erfolgreicher Einwanderungsländer? Wo ist der „Spurwechsel“, der es qualifizierten Asylbewerbern mit Beschäftigung ermöglicht, in Deutschland zu bleiben? Seehofers Eckpunkte für ein Einwanderungsgesetz sind nichts Halbes und nichts Ganzes. Wieder einmal verpasst die Bundesregierung die Chance, arbeitsmarktbezogene Einwanderung entschlossen und schlüssig zu regeln, und Deutschland für Fachkräfte attraktiv zu machen. KS

CSU-Innenminister: Seehofer legt Eckpunkte zu Einwanderungsgesetz vor - SPIEGEL ONLINE - Politik
Qualifikation, Alter, Sprachkenntnisse: Das Bundesinnenministerium hat ein Papier vorgelegt, das die Eckpunkte der künftigen Einwanderungspo...
(spiegel.de)

Die schulischen Leistungsunterschiede zwischen den Bundesländern bleiben gewaltig! Das zeigt wieder einmal der neue Bildungsmonitor 2018 vom Institut der deutschen Wirtschaft und der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Wir brauchen endlich bundesweit einheitliche Bildungsstandards. Bildung darf nicht vom Wohnort abhängen. Der Bund muss mehr Verantwortung übernehmen. KS

Aktueller Vergleich: Welches Bundesland hat das beste Bildungssystem? - SPIEGEL ONLINE - Leben und Lernen
Forscher haben ermittelt, wie gut Kindergartenkinder und Schüler in den einzelnen Bundesländern ausgebildet werden. Erstmals seit zehn Jahre...
(spiegel.de)

Mein politischer Werdegang

Katja Suding hat jahrelang in der Kommunikation gearbeitet. Sie weiß: Politik muss zuhören, aufnehmen, erklären, handeln – in dieser Reihenfolge.

    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    Deutschland

    Tel.
    03022775415